close
loading
Logo
header

Willkommen auf den Seiten der Salzburger Direktvermarkter

Unsere Betriebe sind vorwiegend Familienbetriebe die nach traditionellen und naturgerechten Erzeugungsmethoden hochwertig heimische Urprodukte verarbeiten und veredeln.
Durch den Kauf regionaler Produkte schonen Sie die Umwelt, stärken die Bauern der Region und Sie wissen was Sie essen.
Die "Suchfunktion" ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Direktvermarkter, Bauernmärkte, Bauernläden aus Salzburg zu finden.

...lade...
Seitenübersicht

Der Greilhof der Familie Wind in Mörtelsdorf bei Tamsweg ist ein Biobetrieb mit 40 Rindern und 40 Schweinen. Videoquelle: www.rts-salzburg.at

Filmbeitrag RTS

Bauernmarkt am Winklhof in Oberalm

Filmbeitrag RTS

Der Erbhof "Joglbauerngut zu Hohengarten" ist seit 1776 im Besitz der Familie Hofer und liegt auf einer Hochfläche des Haunsbergrückens oberhalb der Trumer Seen

Filmbeitrag RTS

Das Augut in Zell am See hat vor 10 Jahren mit der Direktvermarktung begonnen.

Filmbeitrag RTS

Natur Pur erleben am Fürstenhof in Kuchl - direkt im Herzen des Salzburger Landes

Regional und Saisonal

Was gegessen wird, beeinflusst - auf dem Weg vom Acker bis zum Teller - Umwelt und soziale Bedingungen. Dabei handelt es sich um eine wechselseitige Beziehung, denn der Zustand von Wasser, Luft, Böden und Klima wirkt sich wiederum auf die Lebensmittelqualität der Menschen aus.

Regional
Erdbeeren im Jänner, Zucchini im April - wir sind daran gewöhnt, das ganze Jahr über die volle Palette an Obst- und Gemüse zur Verfügung zu haben. Viele Lebensmittel haben weite Transportwege hinter sich, bis sie bei uns in den Regalen landen. Die Transporte erfordern große Mengen Energie, verschmutzen die Luft und verursachen Lärmbelästigungen und Bodenversiegelung. Und von bester Qualität sind diese Früchte längst nicht!
 
Volles Aroma und einen optimalen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen kann Obst und Gemüse nur dann ausbilden, wenn es ausreichend Zeit und Sonne zum Reifen hat. Wer schon einmal im Winter Tomaten oder Erdbeeren gegessen hat, weiß: Der Geschmack frisch geernteter Früchte ist einfach unschlagbar.

Saisonal
Saisonal essen bedeutet Obst und Gemüse zu bevorzugen, das in unserer Klimazone während der jeweiligen Jahreszeit im Freiland ausreifen kann. Denn der Anbei im beheizten Treibhaus oder unter Folien erfordert einen vielfach höheren Einsatz an Primärenergie, und auch die CO2- Emissionen liegen entsprechen höher.
 
Die Empfehlung lautet daher: Beim Einkauf auf Herkunft und Saision achten.

Passwort vergessen?